KOSTENLOSE Lieferung in Frankreich ab 50 € Einkaufswert

Die binäre Mentalität

- Julie BOUCHONVILLE

Die binäre Mentalität

Vielen Autisten wird von ihrer Umgebung geistige Starrheit vorgeworfen. Unfähigkeit, sich zu qualifizieren, Probleme binär darzustellen, Wahrnehmung der Welt durch einen „Schwarz-Weiß“-Filter, … wir werden oft für diese Denkweise kritisiert, die wenig Raum für Erklärungen lässt.

Aber woher kommt dieses Problem? Gehen wir der Frage gemeinsam nach.

Unterschied zwischen Fakten und Emotionen

Autistische Menschen haben oft Gefühle, die überall durchgehen. Es ist nicht immer sehr sichtbar, es hängt vom Einzelnen ab, aber unser Umfeld löst wahrscheinlich regelrechte emotionale Tsunamis in uns aus. Dennoch werden wir oft, zumindest in der Volksweisheit, als rationale Menschen bis hin zur Starrheit angesehen. Wie können diese beiden Begriffe koexistieren?

Menschen mit Autismus verwechseln einfach ihre Emotionen weniger mit Fakten als andere. Wir wissen, dass unsere Gefühle wenig mit der Realität zu tun haben. Wir können unsere Meinung zu einem Thema völlig ändern, nur weil uns ein neues Argument präsentiert wurde.

Ich sage hier natürlich nicht, dass wir uns niemals von unseren Emotionen beeinflussen lassen. Es ist nur so, dass wir weniger anfällig dafür sind, und wenn es uns passiert, ist es oft in einer Situation, in der wir wenig harte Daten haben, auf die wir uns verlassen können.

Infolgedessen lassen wir unsere Emotionen eine Situation weniger färben als eine Person, die nicht autistisch ist.

Untersuchung von Situationen

Wir verstehen Situationen gerne und betrachten sie aus mehreren Blickwinkeln. Eine Situation, selbst eine komplexe, kann auf eine einfache Essenz reduziert werden, wenn wir sie gut verstehen. Es ist kein Schwarz-Weiß-Denken, feststellen zu können, dass dieses und jenes Problem zum Teil in der Verantwortung von Soundso und zu einem großen Teil in der Verantwortung von Soundso liegt, oder dies bestätigen zu können und so ein Gebrauchtwagen ist Schrott obwohl sie sehr hübsch ist.

Eine große Voreingenommenheit, die viele Autisten betrifft, ist die Vorstellung, dass es für jede Situation eine Wahrheit gibt und dass wir in der Lage sein werden, diese Wahrheit zu identifizieren, wenn wir tief genug graben. Sie ist unabhängig von der Meinung der Mitmenschen und deren Wahrnehmungen, sie ändert sich nach Ansicht des Betrachters nicht, sie ist . Das ist problematisch, erstens weil nicht jede Situation eine identifizierbare absolute Wahrheit hat, aber noch wichtiger, weil Neurotypiker ihre ehrliche Wahrheitsinterpretation für ebenso wichtig halten und uns gerne dafür kritisieren, dass wir dies nicht berücksichtigen.

Die Schönheit einer lesbaren Situation

Wenn wir in unserer Denkweise starr erscheinen können, liegt das auch daran, dass wir klare und lesbare Situationen Situationen vorziehen, die ungeordnet, überladen und chaotisch sind. Wenn wir genau wissen, was los ist und was wir zu tun haben, ist es nicht nur weniger anstrengend für uns, sondern wir machen auch weniger Fehler oder verschlimmern die Dinge. Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass wir in unserem Bestreben, Situationen besser zu verstehen, um sie vereinfachen zu können, wesentliche Elemente auslassen und zu einem zu einfachen Ergebnis kommen.

Geben Sie einem geliebten Menschen Kontext

Wenn mein Leser den Eindruck hat, dass sein geliebter Autist eine Situation zu schnell beurteilt, kann er ihm Kontextelemente oder Details liefern, die nicht hätten ignoriert werden sollen. In einer Situation beispielsweise, in der eine Person entscheidet, dass ihr Diktat durchgefallen ist, weil sie nur 16/20 bekommen hat, kann es relevant sein, sie daran zu erinnern, dass der Lehrer selbst der Meinung war, dass es insgesamt eine gute Bewertung war. Oder dass die Note besser ist als die des vorherigen Diktats. Oder dass einige Wörter sicherlich als Misserfolge angesehen werden können, da sie schlecht geschrieben sind, aber dass die meisten von ihnen Siege sind.

Fazit

Denken wir wirklich schwarz-weiß? Nicht ganz. Diesen Eindruck können wir durchaus erwecken, aber das liegt daran, dass wir die Fragen gerne vereinfachen und nicht dieselben Faktoren für so wichtig halten wie Menschen ohne Autismus.

Für das, was es wert ist, bekommen wir den Eindruck, dass Nicht-Autisten Unsinn denken.

Zögern Sie nicht, unsere zu besuchen Online-Shop !


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar
KUNDENDIENST

Brauchen Sie Hilfe ? Unser Team steht Ihnen 7 Tage die Woche für alle Fragen zu unseren Artikeln oder Ihrer Bestellung zur Verfügung.

ZAHLUNG IN 3X AB 100 €

Verteilen Sie Ihre Einkäufe ohne zusätzliche Kosten auf 3 Monate!

SICHERE ZAHLUNGEN

Wir verwenden SSL-Verschlüsselung für sichere Zahlungen mit Stripe & Paypal.

ZUFRIEDEN ODER ERSTATTET

Irgendwas stimmt nicht ? Sie haben 14 Tage Zeit, um Ihre Meinung zu ändern