KOSTENLOSE Lieferung in Frankreich ab 50 € Einkaufswert

Die Intersektionalität zwischen Autismus und Weiblichkeit

- Julie BOUCHONVILLE

Die Intersektionalität zwischen Autismus und Weiblichkeit

Heute, zu Ehren des 8. März, biete ich meinen Lesern einen Artikel an, der weniger detailliert und leichter als üblich ist und dringend benötigt wird, um über ein Thema zu sprechen, das immer noch ein wenig deprimierend ist.

Definitionen

Intersektionalität

Dieser Begriff bezeichnet den Schnittpunkt zweier Staaten, wie seine Etymologie nahelegt, und genauer gesagt den Schnittpunkt zweier Minderheiten gleichzeitig. Das Ziel, wenn wir über Intersektionalität sprechen, besteht nicht darin, die Person zu unterstützen, die am meisten unterdrückt wird [1] , sondern vielmehr darin, Situationen diskutieren zu können, die nur dadurch entstehen, dass die Person an der Schnittstelle von Minderheiten steht. Eine autistische Frau macht Erfahrungen, die außerhalb der Lebenssphäre neurotypischer Frauen und autistischer Männer liegen: Erfahrungen, die nur durch Intersektionalität erklärt werden können.

Frauen

Ich habe keinen Zweifel daran, dass mein Leser weiß, was eine Frau ist, aber im Sinne dieses Artikels zähle ich als „Frau“ jeden, der Geschlechtsnormen in Bezug auf Frauen unterliegt oder unterworfen war, einer Gruppe, die etwas umfassender ist als nur Frauen und Dazu gehören zum Beispiel Menschen, die sich einmal als Frauen betrachteten, es aber nicht mehr sind, nicht-binäre, sondern „weiblich geprägte“ Menschen usw. Ich denke, ihre Erfahrungen stimmen mit dem überein, was hier erwähnt wird, und auf einer persönlicheren Ebene könnte ich mich selbst nicht in meine eigene Stichprobe aufnehmen, wenn ich das nicht getan hätte – was einen ziemlich anständigen Artikel ergeben würde. in einer ziemlich aussichtslosen Stimmung.

Erfahrungen

„Nein, aber du siehst nicht autistisch aus“

Männer hören das natürlich auch, aber die breite Öffentlichkeit hat immer noch ein sehr männliches Bild von Autismus, und die einfache Tatsache, ein sogenanntes weibliches Aussehen zu haben, kann das „Autismus-Radar“ stören. Absolut betrachtet lässt sich ein gepflegtes Aussehen kaum mit unserem Neurotyp in Verbindung bringen; Wir neigen dazu, uns vorzustellen, dass autistische Menschen immer die gleiche Kleidung tragen [2] und sich nicht sehr für ihr Aussehen interessieren. [3] Dies trägt jedoch zur Unsichtbarkeit autistischer Frauen bei, da unsere Kultur Frauen dazu ermutigt, auf ihr Image zu achten, und diejenigen bestraft, die dies nicht tun. Autistische Frauen haben daher die Wahl zwischen dem Verlust ihrer Identität als Frau oder ihrer Identität als Autistin [4] – ein Thema, das in dieser Führung durch ihre Unterdrückung immer wieder auftauchen wird.

„Das ist kein spezifisches Interesse“

Denken Sie schnell, lieber Leser, an drei spezifische Interessen, die bei autistischen Menschen häufig vorkommen!

Haben Sie sich für Weltraum, Dinosaurier und Züge entschieden? Star Wars, Briefmarken und Geologie? Legos? Minecraft ? Eine Computersprache?

Gut gemacht, Leser! Dabei handelt es sich in der Tat um gemeinsame spezifische Interessen; Die Gefahr bestünde darin, zu denken, dass sie die Einzigen seien. Ein spezifisches Interesse ist ein ungewöhnliches Thema oder eines, an dem sich die autistische Person in ungewöhnlichem Maße interessiert [5] . Niemand hat etwas über die Natur des vorliegenden Themas gesagt, daher könnten spezifische Interessen, die bei autistischen Frauen häufig vorkommen, auch wenn sie wenig diskutiert werden, Folgendes umfassen:

- Das Reiten

– Make-up, Mode

– Lesen, ein präzises literarisches Werk

– Konditorei, Gastronomie

- Psychologie

– …

Nicht, dass Frauen durch eine obskure genetische Kraft dazu veranlagt wären, sich für Ponys und Mascara zu begeistern, aber selbst autistische Menschen sind anfällig für starken kulturellen Druck. (Wer weiß, was jeder von uns interessant finden würde, wenn wir ohne Kultur aufgewachsen wären.)

Um auf unseren Punkt zurückzukommen: Diese Themen können als „nicht wirklich spezifische Interessen“ wahrgenommen werden, ohne dass die betroffene autistische Frau die Möglichkeit hat, sich mit anderen Frauen mit der gleichen Leidenschaft anzufreunden, da ihre Neurotypen nicht unbedingt kompatibel sind [6] .

„Aber was werden Sie dann für die Kinder tun? »

Sowohl autistische Männer als auch Frauen werden oft infantilisiert , uns werden „mein Schatz“ und „mein großer Junge“ in allen Saucen serviert, aber wenn die breite Öffentlichkeit davon ausgeht, dass autistische Männer sich nicht reproduzieren oder dies tun werden, indem sie sich sehr stark auf ein Potenzial verlässt Als Frau [7] hat er Schwierigkeiten zu verstehen, was autistische Frauen tun werden, da sich zwei widersprüchliche Gebote kreuzen. Frauen lieben Kinder und wollen sie haben, aber Autisten wollen wahrscheinlich keine Kinder und sollten sie vielleicht auch nicht bekommen dürfen.

Ich erinnere Sie nur für den Fall daran: Autistische Menschen , unabhängig von ihrem Geschlecht , können Kinder wollen oder auch nicht und sind keine schlechteren Eltern als andere. Die Elternschaft bei Autismus bringt ganz eigene Herausforderungen mit sich, aber es war für niemanden einfach, Eltern zu sein, und diese Hindernisse können umgangen werden.

Außerdem sind Frauen nicht dazu verpflichtet, sich fortzupflanzen, um Frauen zu sein, und nicht alle wollen das auch.

„Aber dann willst du wirklich das Sorgerecht? »

Autistische Frauen können im Vergleich zum allgemeinen Bild der idealen Frau „kalt“ oder „steif“ wirken, und das kann problematisch sein, wenn ihre Mutterschaft auf den Prüfstand kommt, beispielsweise während einer komplizierten Scheidung. Wenn eine gerichtliche Entscheidung getroffen werden muss, um die Bedingungen des Sorgerechts festzulegen [8] , kann eine autistische Frau aufgrund ihrer Art, ihre Gefühle auszudrücken, bestraft werden, indem man ihr leicht vorwirft, sie sei „nicht liebevoll genug“ und „zu distanziert“. „fern“ usw.

„Wirst du so gekleidet ausgehen?“ »

Eine autistische Frau wird nicht nur infantilisiert, sondern auch desexualisiert. Frauen, die ihre Sexualität unter Kontrolle haben, gelten alle als misstrauisch und ein wenig bedrohlich, aber wenn sie autistisch sind, gibt es noch eine zusätzliche Ebene der Sorge. Die Menschen um sie herum gehen möglicherweise davon aus, dass sie nicht wissen, was sie tun, oder sogar, dass etwas Ungesundes an der Situation ist, wenn sie es verstehen.

Dies ist umso irreführender, als autistische Frauen, die häufiger in Heimen leben als neurotypische Frauen, häufiger Opfer sexuellen Missbrauchs werden als sie. Nach dieser Logik ist es eine Sache, sich dem Risiko einer Vergewaltigung auszusetzen, weil wir schwer zu kontrollieren sind, aber dass wir mit einem Dritten schlafen wollen und uns entsprechend verhalten, ist inakzeptabel.

„Als du klein warst, war es einfacher, mit dir auszukommen“

Autistische Frauen neigen durch einen komplexen Maskierungsprozess dazu, sehr früh die folgenden Merkmale zu entwickeln:

– Hilfsbereitschaft, Hilfsbereitschaft

– Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse von Erwachsenen

– Vermeidung von Konflikten oder sogar Wunsch nach Mediation

Dies ist keine Heuchelei oder ein Verschwinden der Autismus-Symptome, sondern eine Überlebensstrategie, die unbewusst darauf abzielt, ein Gleichgewicht zwischen persönlichen Bedürfnissen und den an das junge Mädchen gestellten Erwartungen zu finden.

Mit zunehmendem Alter kann es sein, dass diese Tendenz , den Menschen zu gefallen, anhält, aber es kommt auch sehr häufig vor, dass die Person erkennt, dass man ihr Leben nicht damit verbringen kann, es allen recht zu machen, und sich am Ende Grenzen setzt. In diesem zweiten Fall könnten die Menschen um ihn herum überrascht oder sogar wütend sein, dass die Person, die alles und jedes akzeptiert hat, plötzlich „rebelliert“.

Abschluss

Ich hoffe, es ist mir gelungen, meinen Leser durch diese nicht sehr amüsante, aber dennoch lehrreiche Landschaft zu führen. Natürlich, und ich bin mir darüber im Klaren, dass es allein aus der Lektüre nicht ersichtlich ist, dass das Leben als autistische Frau nicht nur eine Abfolge von Diskriminierung und beleidigenden Bemerkungen nacheinander bedeutet, bis es zum Tod kommt. Es bleibt jedoch wahr, dass wir auf Schwierigkeiten stoßen, die spezifisch für unsere Situation sind, und dass die Zugehörigkeit zu anderen Minderheiten, zum Beispiel durch Rassismus oder Queer oder mit einer sichtbaren Behinderung, das Phänomen nur verschlimmert.

Da der Kampf gegen Vorurteile nur durch Erfahrung möglich ist, ermutige ich meine Leser, in den Kommentaren ihre großen oder kleinen Erfolge der letzten Wochen mitzuteilen.

[1] „Ich bin Autist!“ " " Oh ja ? Ich bin Autist und eine Frau! " "Ok, du gewinnst. »

[2] Was eine echte Grundlage in unserer Beziehung zu Texturen, Druck und Neuheit hat.

[3] Dies wiederum entbehrt meines Wissens jeder Grundlage.

[4] Unabhängig davon, ob man an der Idee einer autistischen kulturellen Identität festhält oder nicht, ist es für Frauen, die autistisch sind, wichtig, anerkannt oder als autistisch betrachtet zu werden: Es ist schließlich der erste Schritt zur Unterstützung, und das kann der Fall sein Dies kann eine nützliche Information sein, um Verhaltensweisen zu erklären, die andernfalls auf Unhöflichkeit zurückgeführt werden könnten.

[5] Eher pathologisierende Definition, aber hey, es ist das DSM.

[6] Ich verweise meine Leser auf meinen Artikel über doppelte Empathie, in dem ich erklärte, dass wir weit entfernt vom Modell „neurotypisch = gut darin, Freunde zu finden, autistisch = nicht begabt“ beobachten, dass wir Menschen im weiteren Sinne Schwierigkeiten haben, Freunde zu finden. Verbinde dich mit Menschen, die einen anderen Neurotyp haben.

[7] Der Himmel bewahre, dass wir autistisch und homosexuell sind.

[8] Heutzutage wird die überwiegende Mehrheit der Fälle, in denen es darum geht, zu bestimmen, wie Kinder ihre Zeit zwischen ihren beiden sich scheidenden Elternteilen aufteilen, zwischen den Eltern geklärt und nur von einem Notar oder Anwalt bestätigt. Die Gerechtigkeit greift nur dann ein, wenn sich die Eltern nicht einigen können.


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar
KUNDENDIENST

Brauchen Sie Hilfe ? Unser Team steht Ihnen 7 Tage die Woche für alle Fragen zu unseren Artikeln oder Ihrer Bestellung zur Verfügung.

ZAHLUNG IN 3X AB 100 €

Verteilen Sie Ihre Einkäufe ohne zusätzliche Kosten auf 3 Monate!

SICHERE ZAHLUNGEN

Wir verwenden SSL-Verschlüsselung für sichere Zahlungen mit Stripe & Paypal.

ZUFRIEDEN ODER ERSTATTET

Irgendwas stimmt nicht ? Sie haben 14 Tage Zeit, um Ihre Meinung zu ändern