KOSTENLOSE Lieferung in Frankreich ab 50 € Einkaufswert

4 Tipps, die Ihrem Kind helfen, in der Schule erfolgreich zu sein

- Martin Seo

4 Tipps, die Ihrem Kind helfen, in der Schule erfolgreich zu sein

Die Autismusforschung ist in den letzten Jahren explodiert, da Experten sich bemühen, Hinweise auf die Ursachen, Symptome und Zustände dieser Spektrumsstörung zu finden.

Obwohl die Symptome und Klassifikationen von Autismus breit gefächert sind, manifestiert sich Autismus als tiefgreifende Entwicklungsstörung, die in die Kategorie der neurologischen Störungen fällt.

Unabhängig davon, ob sich ein Kind mit Autismus in der Grund- oder Sekundarschule befindet, beginnt der erste Schritt zur Förderung der Unterstützung mit einem Treffen der Eltern mit Lehrern und Schulleitern.

Viele Schulen erstellen Programme, Kurse und Ressourcen speziell für Schüler mit Autismus.

Aber wenn Sie etwas verloren sind, sind hier unsere Tipps, die Ihrem Kind helfen, in der Schule erfolgreich zu sein.

Treffen mit Lehrern

Wenn Sie sich mit Lehrern und Mitarbeitern treffen, erfahren Sie mehr über die Erfahrungen der Lehrer mit Schülern mit Autismus. Dies ist eine Gelegenheit für Sie, Antworten auf alle relevanten Fragen zu finden, die sich auf das kommende Schuljahr Ihres Kindes auswirken werden.

Darüber hinaus haben Sie die moralische Verpflichtung, die Lehrer über Verhaltensprobleme oder Bedenken bezüglich Ihres Kindes zu informieren.

Dieses Gespräch sollte ehrlich und direkt sein, damit Sie und die Lehrkräfte offen über wirksame Strategien sprechen können.

Während zum Beispiel autistische Kinder darum kämpfen, angemessenes Sozialverhalten zu lernen, zeigen viele autistische Kinder/Jugendliche gelegentlich Ausbrüche, körperliche Neigungen/Macken, unangemessene Sprache/Kommentare usw.

Je mehr Lehrer informiert sind, desto besser können sie Ihr Kind unterstützen.

Erstellen Sie einen Kommunikationsplan

Wenn Sie sich mit Lehrern treffen, müssen Sie ein klares und angenehmes Kommunikationsmuster einrichten.

Da viele Schüler mit Autismus mit organisatorischen Fähigkeiten zu kämpfen haben, können Sie auch mit den Lehrern zusammenarbeiten, um einen Kommunikationsplan aufzustellen, damit Sie über alle anstehenden Aufgaben und Bewertungen informiert sind.

Indem Sie den/die Lehrer über die Bedürfnisse und Fähigkeiten Ihres Kindes informieren, helfen Sie ihm beim Lernen und bei seiner Entwicklung, indem Sie einen regelmäßigen Dialog mit seinem Lehrer aufbauen.

Aufrechterhaltung und Überwachung einer Routine mit Ihrem Kind

Neben der Erstellung und Pflege eines Routine- und Kommunikationsplans mit dem Lehrer Ihres Kindes müssen Sie auch die Routinen zu Hause verstärken.

Da Kinder und Erwachsene mit Autismus oft mit einem hohen Maß an Angst und Sorge zu kämpfen haben, können Sie helfen, Angstgefühle zu lindern, indem Sie eine tägliche Routine einrichten.

Beispielsweise können Sie die Hausaufgaben jeden Tag mit Ihrem Kind in einer bestimmten Reihenfolge wiederholen, um die Routine und Vorhersehbarkeit aufrechtzuerhalten.

Wenn Ihr Kind weniger individuelle Unterstützung benötigt, können Sie eine Routine festlegen, wo und wann es jeden Tag seine Hausaufgaben erledigen soll.

Da viele Schüler mit Autismus gut auf Listen und visuelle Organisatoren ansprechen, können Eltern oft den Erfolg unterstützen, indem sie ihrem Kind eine tägliche Schulcheckliste zur Verfügung stellen.

Diese Checkliste kann Aufgaben beinhalten wie: Hausaufgaben erledigen, alle notwendigen Bücher und Hefte für den nächsten Tag verstauen, dafür sorgen, dass das Material richtig im Federmäppchen verstaut ist, und so weiter.

Vertrauen Sie dem Urteil der Lehrer und wahren Sie Ihre Rechte

Obwohl immer mehr Schulen Lehrerausbildungen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen und Kinder mit Autismus anbieten, sind sich nicht alle Lehrer der Bedürfnisse und Anforderungen dieses Spektrums bewusst.

Trotzdem sollten Sie ein respektvolles und vertrauensvolles Verhältnis zur Lehrkraft Ihres Kindes pflegen. Wenn ein Lehrer irgendeine Form von Verhalten beobachtet oder Bedenken äußert, denken Sie daran, diese Kommentare nicht persönlich zu nehmen.

Lehreranliegen, die die Versetzung eines Kindes in eine niedrigere oder höhere Klasse oder die Bereitstellung angemessener Disziplin für ein Kind betreffen, sollten offen mit Ihnen besprochen werden.

Auf der anderen Seite sollten Sie zwar das Fachwissen und das Feedback eines Lehrers respektieren, aber auch bedenken, dass Sie das Recht haben, Fragen zu stellen und den Administrator anzufordern, wenn Sie besorgt sind.

Wenn Sie sich aus irgendeinem Grund mit den Handlungen, Antworten oder Mitteilungen eines Lehrers unwohl fühlen, beginnen Sie damit, respektvoll mit dem Lehrer darüber zu sprechen. Wenn dies kein effektives Gespräch ist, behalten Sie sich immer das Recht vor, Ihr Kind zu verteidigen, indem Sie mit dem Schulleiter sprechen.

Denken Sie immer daran, dass das Wohl Ihres Kindes an erster Stelle steht. Indem Sie die Kommunikation mit dem Lehrerteam bevorzugen, partizipieren Sie am schulischen Erfolg Ihres Kindes.

Zögern Sie nicht, unsere zu besuchen Online-Shop !


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Product related to this post

Liquid error (snippets/product-form-secondary line 10): product form must be given a product
See the product

These products may also interest you!

KUNDENDIENST

Brauchen Sie Hilfe ? Unser Team steht Ihnen 7 Tage die Woche für alle Fragen zu unseren Artikeln oder Ihrer Bestellung zur Verfügung.

ZAHLUNG IN 3X AB 100 €

Verteilen Sie Ihre Einkäufe ohne zusätzliche Kosten auf 3 Monate!

SICHERE ZAHLUNGEN

Wir verwenden SSL-Verschlüsselung für sichere Zahlungen mit Stripe & Paypal.

ZUFRIEDEN ODER ERSTATTET

Irgendwas stimmt nicht ? Sie haben 14 Tage Zeit, um Ihre Meinung zu ändern